9.RLP-Open 2017
15.SBRP-Senioren-Open 2017
6.RLP-Open 2014
12.SBRP-Senioren-Open 2014
5.RLP-Open 2013
RPEM 2012
OSEM 2011
RPEM 2011
RPEM 2010
RPEM 2009
RPEM 2008
RPEM 2007
DEM 2011
Deutschland-Cup
Zum Endturnier des Deutschlandcups.
Ergebnisse der SBRP-Qualifikation in Kaiserslautern.
WM 2008
Zur Schach-WM (Anand - Kramnik).
Olympiade 2008
Typo3-Templates
Typo3-Templates von www.it-bo.com
Einzelansicht
28.03.18
Ausschreibung SBRP-Mannschaftspokal 2018

Informationen rund um den SBRP-Mannschaftspokal 2018

   --> SBRP-Mannschaftspokal 2018

 

 

 

Ausschreibung SBRP-Mannschaftspokal 2018

 

Sehr geehrte Schachfreunde,

 

ich schreibe hiermit die Pokalmannschaftsmeisterschaft für Vierermannschaften 2018 aus.

Jeder Verein des Schachbundes Rheinland-Pfalz kann mit bis zu drei Mannschaften an dieser Meisterschaft teilnehmen.

 

Beide Endspielteilnehmer qualifizieren sich für die erste Runde auf Bundesebene. Gesucht wird der Nachfolger des SC Pirmasens, der sich im letztjährigen Finale gegen den SC Bann durchsetzen konnte.

 

Die Zahl der Spieltermine richtet sich nach der Zahl der teilnehmenden Mannschaften. Folgende Termine sind vorgesehen: 24. Juni 2018, 08. Juli 2018, 29. Juli 2018, 12. August 2018, 26. August 2018.

 

Der Mannschaftspokal bietet neben dem sportlichen Wettstreit die Gelegenheit, alte Bekanntschaften zu erneuern und neue zu knüpfen. Die Auslosung wird so vorgenommen, dass grundsätzlich Mannschaften aus verschiedenen Regionalverbänden gegeneinander spielen. Wer allerdings lieber gegen Mannschaften aus dem eigenen Regionalverband spielen möchte, kann diesen Wunsch bei der Anmeldung äußern; er wird so weit wie möglich berücksichtigt.

 

Anmeldungen (schriftlich oder per E-Mail: zur Vermeidung von Fehlläufern bitte auf Bestätigung achten) werden ab sofort bis spätestens 30.04.2018 entgegengenommen. Gem. TO SBRP muss die Meldung enthalten:

- Name des Vereins

- Anzahl der Mannschaften

- Anschriften und Telefonnummern der Mannschaftsführer

- Anschrift und Telefonnummer des Spiellokals

 

Mannschaftsaufstellungen sind nicht erforderlich, da zu jeder Runde beliebig nominiert werden

kann; lediglich ein Wechsel von einer Mannschaft in die andere ist nicht gestattet. Spieler, die im Juni den Verein wechseln, sind weiterhin für den bisherigen Verein spielberechtigt. Ein Reuegeld wird nicht erhoben; bei Nichtantritt wird jedoch automatisch das in der TO SBRP vorgesehene Bußgeld von 100,00 € fällig.

 

Geänderte Bedenkzeitregelung:

Gespielt werden Turnierpartien mit jeweils 90 Minuten Bedenkzeit für die ersten 40 Züge und zusätzlich 30 Minuten für den Rest der Partie. Außerdem erhält jeder Spieler pro Zug 30 Sekunden Zeitgutschrift.

 

Die Gastmannschaft führt an den Brettern 1 und 4 die weißen Steine. Bei Punktgleichheit entscheidet die Berliner Wertung. Ist auch diese gleich, folgt ein Stichkampf mit Schnellschachpartien.

 

Ich hoffe, dass auch in diesem Jahr eine Vielzahl von Vereinen die Gelegenheit zum überregionalen Vergleich nutzt und freue mich auf eine spannende Meisterschaft.

 

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hendrich